Der Mensch und die Elemente

Die Natur mit ihren Elementen ist unsere Lebensgrundlage. Der Kontakt zu ihr erdet uns, wir sind ein Teil von ihr.

Unsere Verbundenheit mit der Erde, die uns trägt (physikalisches Körpererleben), dem Wasser als Grundsubstanz unseres Körpers, der Luft, über die wir Sauerstoff aufnehmen, dem Licht und der Wärme, die unser Leben erst ermöglichen und unsere vom zentralen Nervensystem geprägten Sinnesorgane (Augen, Ohren etc.) sind unsere physikalisch-physiologische Lebensgrundlage und Teil unseres Körpers und unseres seelischen Erlebens.

Und auch das Haus, in dem wir unseren Lebensraum gestalten und die Hügel unserer Heimat vermitteln uns Schutz und Geborgenheit.

Auf der ökologischen Ebene wird dieser Aspekt durch die ruhige Lage der mit uns im Verbund kooperierenden Kliniken in sauerstoffreicher und umwelttoxisch gering belasteter Luft symbolisiert.

Auf körperlicher Ebene handelt es sich vor allem um die von uns nach Bedarf integrierte Neurologie, Innere Medizin, Schlafmedizin und Schmerztherapie. Im Alltag sind alle Fachgebiete der Medizin über Fachärzte (Kliniken und Praxen) eingebunden.
 

Auf emotionaler Ebene spiegeln sich physiologische und physikalische Gesichtspunkte in der Physiotherapie, Musik- Gestaltungstherapie, Bewegungstherapie – auch im Wasser –, der Atem-, Sprech- und Stimmtherapie wider.


Die Elemente als Lebensgrundlage

pexels-pixabay-301599
Die Sonne spendet uns Licht und Wärme.
Himmel
Mit der Luft nehmen wir den Sauerstoff auf.
wassertropfen_0301686
Das Wasser ist die Grundsubstanz unseres Lebens.
008_13_Erde
Die Erde trägt uns.